Legasthenie

„Krankheit, Talentsignal oder beides?“

Legasthenietherapie

Mit einem fundierten und interdisziplinierten Ansatz kann man viel erreichen.

 

Legasthenie ist eine Krankheit, aber sie ist behandelbar und manchmal sogar ein Talentsignal. Wir vermitteln den neuesten wissenschaftlichen Stand; außerdem effektive Rechtschreibmethoden sowie ein spezielles und gehirngerechtes Lesetraining.

 

In unseren Seminaren werden geeignete Rechtschreibprogramme und Techniken für die Praxis vorgestellt. Außerdem geht es um eine Legasthenietherapie, die tiefer geht als reines Rechtschreibtraining. Viele Legastheniker sind Bilddenker und deshalb sind Fördermaßnahmen, die viel Regelwissen voraussetzen, oft nicht erfolgreich genug. Nach langjähriger Erfahrung hat sich herausgestellt, dass für Bilddenker andere Methoden besser geeignet sind. Stefan Reiner und Dr. Angelika Weidemann referieren über eine spezielle Legasthenietherapie für Bilddenker.

Sie finden uns in der Rosenheimer Straße 2,

direkt neben den Museum Lichtspielen

München, Rosenheimer Straße 2