Werden Sie Elterncoach

 

 

FORTBILDUNG “ELTERNCOACH (INL)”

– jetzt online –

Start: 23.Oktober 2021

 

Für Pädagogen, Leiter, Lehrer, Erzieher und interessierte Eltern


„ELTERNCOACHING “ – FORTBILDUNG

Dozenten: Stefan Reiner & Dr. Tom Latka und Dipl.-Psych. Simone Stöckert

Umfang:  6 Tage Seminar (10-18 Uhr) inklusive Supervision, 2 Abendvorträge, Betreuung der Fallarbeit, vielfältige Unterlagen, Prüfungsgespräch

Diese kompakte Elterncoaching-Fortbildung ist für alle gedacht, die beruflich mit Eltern zu tun haben. Ein gutes Gespräch mit Eltern ist oft der Schlüssel zum Erfolg, auch wenn wir mit Kindern arbeiten, die Schwierigkeiten haben oder die uns das Leben schwer machen.
Mutter-sein und Vater-sein ist nicht einfach – Kinder fordern die Eltern oft heraus, dazu kommen die Herausforderungen der modernen Zeit. Oft greifen die alten Erziehungsstile und Vorbilder nicht mehr und viele sind verunsichert, denn in jedem Erziehungsratgeber steht etwas anderes und jede Beratung hat wieder andere Tipps. Immer mehr Eltern suchen profunden Rat, weil sie an Grenzen stoßen oder einfach nur weil sie es leichter haben wollen.
Diese Fortbildung bietet praxiserprobte Lösungsansätze für die aktuellen Probleme und Herausforderungen von Eltern und vermittelt verschieden Methoden für ein erfolgreiches Eltern-Coaching.

Der qualifizierende Abschluss lautet: Elterncoach (INL)

Diese Fortbildung kann auch ohne diesen Abschluss gebucht werden (siehe Anmeldeformular).
Sie ist für alle geeignet, die professionelle Gespräche oder Coachings durchführen wollen zu Elternthemen wie:
Umgang mit Konflikten, Überforderung, Erziehung zur Selbständigkeit, Verantwortungsbewusstsein und vieles mehr. Die Teilnehmer können eigene Anliegen einbringen und die Referenten bringen spannende Fälle aus der Praxis mit.

Die Fortbildung umfasst 6 Tage und umfasst folgende Themen:

  1. Coaching-Grundlagen und PACEM – Modell von Dr. Latka

Herr Dr. Latka vermittelt aus all seinem Wissensschatz mit seinem PACEM-Modell einen Überblick über all das, was beim Coaching wirklich wichtig ist. PACEM steht für die 5 Ebenen beim Coaching: Pacing, Auftragsklärung, Change, Experte und Metaebene.
Außerdem erzählt er von den neusten wissenschaftlichen Forschungsergebnissen, welche Wirkfaktoren relevant sind damit erfolgreiches Coaching gelingen kann.
Um fundiertes Handwerkszeug als Elterncoach zu haben, stellt er systemische und hypnotherapeutische Coachingmethoden vor, die sich in der Praxis bewährt haben. Sie lernen die wichtigsten Methoden praktisch anzuwenden und wie man diese in den jeweiligen Auftragsmustern von Eltern gut einsetzen kann. Des Weiteren geht es um lösungsorientierte Kommunikation in Theorie und Praxis und das Arbeiten mit der Problem-Lösungsbrücke.

  1. Erziehung

Die Erziehung der Eltern hat sich in den letzten Jahrzehnten immer wieder geändert. Von autoritär bis antiautoritär, von demokratisch bis Laissez-faire, von partnerschaftlich bis autoritativ? Statt pauschaler Verurteilung wird Herr Reiner die positiven Stärken für den Umgang mit Kindern und Jugendlichen herausarbeiten und mit Beispielen veranschaulichen.
Auch die Erziehungsmethoden werden heute heiß diskutiert: sollen Eltern mehr erklären oder eher ermahnen, sollen sie Regeln einführen und Grenzen setzen und wenn ja, wie? Eigene Erfahrungen sind erwünscht, praktische Umsetzung wird durchgeführt.

  1. Kommunikation

Frau Dipl.-Psych. Simone Stöckert stellt bewährte Kommunikationsmethoden vor: die „gewaltfreie Kommunikation“ von Marshall B. Rosenberg und die Transaktionsanalyse. Diese werden auch praktisch eingeübt. Lösungsorientierte gelingende Kommunikation beginnt mit der Klärung, wofür das Coaching hilfreich sein soll. Ideale Erziehung und reale Beziehung. Hier legen wir Wert auf die Erarbeitung wirksamer Ziele, die von Eltern selbst erreicht werden können, ohne sich oder die Kinder zu überfordern.
Außerdem stellt Herr Dr. Tom Latka im Vortrag das Systemische Autonomie-Training vor; es wurde von Dr. Langlotz in Zusammenarbeit mit Dr. Latka entwickelt und ist eine erfolgreiche Methode, um selbständiger und autonomer zu werden. Die eigenen Bedürfnisse zu spüren, bildet die Grundlage für eine gute Beziehung, sowohl zum Lebenspartner als auch zum Kind. Der Referent vermittelt dazu wertvolle Impulse wie eine erfüllte Selbstbeziehung möglich ist, die dem Kind als Vorbild dienen kann. Dazu üben wir szenische Coaching-Verfahren ein und leiten dazu an, das „Autonomie-Trainings“ selbst durchzuführen, um Eltern auf ihrem Weg zu einer erfüllten Autonomie zu begleiten, die sich förderlich auf sie aber auch auf ihre Kinder auswirkt.

  1. Verantwortung & Motivation

Viele Eltern sind aus verständlichen Gründen sehr belastet oder überlastet; überlastete Eltern haben meist zu viel Verantwortung auf sich geladen. Herr Reiner zeigt wie und an wen Eltern diese Verantwortung abgeben können, zum Beispiel an Kind/Jugendlichen, Vater/Mutter, Lerntherapeut, einfach Loslassen usw. Die Folgen sind erleichterte und gestärkte Eltern und motivierte und selbstbewusste Kinder und Jugendliche.
Außerdem geht es um das Elternsein in verschiedenen Entwicklungsabschnitten und deren typischen Herausforderungen und um die Partnerschaft… und um die Vermischung der beiden Ebenen.

  1. Selbständigkeit

Herr Reiner schildert wie es gelingen kann Kinder und vor allem Jugendliche zur Selbständigkeit zu erziehen. Was sind Token-Programme und wie ist das eigentlich mit Belohnung und Bestrafung? Was wird dadurch erreicht und werden Kinder dadurch selbständig? 

  1. Coaching-Abschluss

Wenn Sie ein Zertifikat wünschen, endet die Fortbildung mit einer mündlichen Prüfung.
Außerdem verfassen die Teilnehmer*innen eine Falldokumentation.

Optional: Am Ende der Fortbildung wird das Gelernte zusammengefasst und vertieft.
Welche Ziele strebe ich an?  Herr Reiner zeigt, wie man Menschen begleitet eigene Ziele zu finden, diese sinnvoll zu formulieren und auch zu erreichen. Im Elterncoaching begleiten wir Menschen, die sich auf ihren ganz persönlichen Weg machen, ihre Potentiale zu leben.

Referenten:

Stefan Reiner
Elterncoach, Lerntherapeut (FiL), Supervisor
Dr. Tom Latka
Heilpraktiker für Psychotherapie, hypnosystemischer Coach
Dipl.-Psych. Simone Stöckert
psychologische Psychotherapeutin, Elterncoach
Christiane Kutnik
(Vortrag), renommierte Buchautorin, Elterncoach

Seminarzeiten:  Samstag 10-18 Uhr

Termine: Siehe Seminarprogramm oder Website

Kosten der Fortbildung: Siehe Anmeldeformular oder Website

Teilnehmerzahl: nur 8-10

Beschreibung: Gesamttext Elterncoach

Seminarprogramm: Elterncoach 2021

Buchung:

 Anmeldung Elterncoach 2021