Abschlusskurs Lerntherapie

Integrative Interdisziplinäre Lerntherapie nach Stefan Reiner

Hier werden die Inhalte der beiden vorigen Kurse vertieft und es steht die praktische Arbeit unter Supervision im Vordergrund. Außerdem geht es um die Themen Praxisgründung, Therapiepläne erstellen je nach Bedarf.
3 Fälle sind zu dokumentieren, einer davon als Falldokumentation ausführlicher. Außerdem verfassen die Teilnehmer ein kurzes Konzept für ihre lerntherapeutische Arbeit und am Ende findet eine mündliche und schriftliche Prüfung statt.


Die Teilnehmer absolvieren bei Bedarf ein Praktikum; sie hospitieren und führen auch selbst Therapie durch, wobei der ausbildende Therapeut supervidiert.

 

Umfang:

  • 4 Wochenendseminare (Fr. 14-20 Uhr, Sa. 10-18 Uhr)
  • 2 Supervisionabende/1 Samstag
  • 1 Abschlussarbeit (Kurz-Konzept der eigenen Arbeit)
  • 1 Falldokumentation
  • 1 (kleine) Prüfung
  • Nach Bedarf: 1 Praktikum mit individueller Betreuung
     

Bei erfolgreicher Teilnahme und Prüfung Vergabe des Titels:

 

Lerntherapeut (INL) bzw. Lerntherapeutin (INL)

Einzelne Fortbildungsanteile können unter bestimmten Voraussetzungen (Grundberuf u.a.) ggf. im Rahmen einer Einzelzertifizierung beim Fachverband für integrative Lerntherapie (FiL) anerkannt werden.

 

NEU: Außerdem dürfen Sie dann den neuen Therapieradar (Online-Lernberatung und Diagnostik) zur Unterstützung und zur Akquise benutzen.

Seminarprogramm München

Programm Abschlusskurs 2018-M.pdf
PDF-Dokument [379.7 KB]

Seminarprogramm Berlin

Das Siegel
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Impressum (c) Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt.